Zulassungsvoraussetzungen

Um zur Meisterprüfung zugelassen zu werden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die drei, die am häufigsten zu uns führen sind nachfolgend aufgelistet. Wenn Sie sich darin nicht wieder finden, Sie aber dennoch qualifiziert sind, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gern.

Zugelassen wird, wer die Gesellenprüfung im Feinwerkmechaniker-Handwerk erfolgreich abgeschlossen hat.

Auch wer eine Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem Ausbildungsberuf bestanden hat, der dem Berufsbild des Feinwerkmechanikers verwandt ist, wird bei uns zugelassen.

Darüber hinaus wird derjenige zugelassen, der erfolgreich eine Gesellen- oder Abschlussprüfung in einem anerkannten, aber nicht unbedingt mit dem Berufsbild des Feinwerkmechanikers verwandten Ausbildungsberuf absolviert hat, jedoch eine mehrjährige Berufstätigkeit im Feinwerkmechaniker-Handwerk nachweisen kann.

Falls noch Fragen offen sind, beantworten wir Ihnen diese sehr gerne persönlich. Ihre Ansprechpartnerin hierfür ist Frau Placzek.

Anja Placzek

Frau Anja Placzek
Tel.: 06021 4904-5156
Fax: 06021 4904-5656

a.placzek [at] hwk-ufr.de

media0
media1